VIA de SIGERIC

Die Via ist in zahlreichen von öffentlichen oder privaten Vereinen publizierten Führern beschrieben.

Canterbury–Dover

Ausgang aus Canterbury: VF North Downs Way, einfach, markiert

Frankreich

  • Fédération Française Randonnées Pédestres (FFRP): GR VF 145 nicht durchgehend!
  • Pas-de-Calais info guide NB NICHT verpassen: historische markierte Abkürzung (15,5 km kürzer) La Leulène: Guînes−Tournehem−Wisques Info Charles Debacker Moringhem Tel+33 321 951756 (s. Karte)
  • Champagne- Ardenne VF
  • Pontarlier − CH-Auberson: nicht die offizielle Route aber als VF markiert; vorgeschlagen von Vereinungen:
    Franche-Comté Etapes au 15.7.15

Schweiz

  • Martigny-Bovernier-Sembrancher 4-4h30: neue VF-Route schwierig; bei schlechtem Wetter oder Schnee nicht begehbar. (Alternative: Bus oder Bahn)
  • Martigny-Chemin-Sembrancher 4h30, ganzjährig offen (Alternative Bus 215 bis Chemin)
  • Grosser St. Bernhardpass(GSB 2450 m): offiziell für den Verkehr geöffnet von Ende Mai – Ende September. Bei Ankunft in Orsières telefonisch beim Hospiz die Wetterbedingungen erfragen. Dann entscheiden: zu Fuss oder mit gemieteten Schneeschuhen über den Pass (ACHTUNG Nebel, Lawinengefahr) oder mit dem Bus nach St-Rhémy. Empfang Kommentar: Fragebogen vom 11.2015 (s. PILGER)
  • Historische Variante (interessant ab Belgien oder Deutschland) von Nikulas von Munkathvera (Island): Basel-Solothurn-Avenches-Vevey (190 km) TOPOFRANCIGENA-CH SHOP

     

  • Abkürzung des Jakobsweges nach Santiago de Compostella bzw. nach Rom von Osten über Feldkirch-Österreich (400 km kürzer), Chur, Via Francisca Lukmanier, Pavia

Italien

  • Offizielle VF-Strecke MiBAC
  • LAZIO Formello-XV Roma new:  v. Formalicchi, ponte su Cremera, v. Formellese, Veio, Isola Farnese
  • AIVF historische Varianten 
Copyright 2015 Association Internationale Via Francigena | All Rights Reserved | Disclaimer | Credits: Andrea Biello